Pflegefamilien in Magdeburg

081216 Pflegekinder inMDAus verschiedenen Gründen können Kinder manchmal nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben. Deshalb übernehmen Pflegeeltern im Auftrag des Jugendamtes und der sorgeberechtigten Eltern die Betreuung und Erziehung des ihnen anvertrauten Kindes. Pflegefamilien geben Kindern für eine befristete Zeit oder auf Dauer ein neues Zuhause. In einem Gespräch mit dem Leiter des Pflegekinderdienstes erfuhren wir, wo betroffene leibliche Eltern Hilfe bekommen und wer z.B Pflegeeltern werden kann.

 

 

Film ansehen

Lernen im Ganztag

051016 LiGaPünktlich zum Schuljahresbeginn startete das Programm Lernen im Ganztag LiGa für mehr Schulqualität. Den Pädagogen in Sachsen-Anhalt ist es ein wichtiges Anliegen die Schulqualität ständig zu verbessern. Daran knüpft das Programm LiGa an. Die gemeinsame Aufgabe: Das Gestalten von Entwicklungsfreiräumen für individuelles Lernen. Das Programm hat eine Laufzeit von viereinhalb Jahren und endet im Dezember 2019. Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 starten die ausgewählten Schulen in die sogenannte Praxisphase des Programms. „LiGa – Lernen im Ganztag“ ist eine Initiative der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Stiftung Mercator.

 

Film ansehen

Spielzimmer im Jobcenter eröffnet

050916 SpielzimmerJobcneterEin Kinderspielzimmer im Jobcenter.  Seit Angfang September 2016 werden Kinder bis zum Alter von 12 Jahren betreut.  Ihre Eltern sollen so ungestört die Beratungsangebote des Jobcenters nutzen  können. Die Wiedereröffnung des Kinderspielzimmers hatten die Stadträte Kornelia Keune (SPD) und Manuel Rupsch (CDU) initiiert . Vier Betreuerinnen sorgen für das Wohl der Kinder. Für Eltern mit Migrationshintergrund wird es Flyer in Englisch und Arabisch geben. Das Angebot soll besonders Alleinerziehende entlasten. Für die Stadträte ist dies ein weiterer Baustein für eine familienfreundliche Stadt.

 

 

Film ansehen

Neue Richtlinie zur Gewaltprävention in Magdeburgs Verwaltung

050916 Gewaltfrei MDDie Stadt Magdeburg hat eine Grundsatzerklärung zur Gewaltprävention in den Ämtern herausgegeben. Darin heißt es u. a.:

Die Stadtverwaltung Magdeburg ist ein gewaltfreier Ort.
Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Magdeburg und der Gesamtpersonalrat tolerieren keine Gewalt am Arbeitsplatz.
Unser gemeinsames Ziel ist es, gewalttätige Übergriffe und Gefährdungen der
Beschäftigten und Mitbürger zu vermeiden.

Wir sprachen dazu mit Holger Platz, dem Beigeordneten für allgeimeine Verwaltung, Personal und Umwelt

Film ansehen

Amerikanischer Generalkonsul besucht Elberado

240816 Elberado US Konsul RiedmannElberado, die Kinderstadt in Magdeburg. Dort können Kinder alles selbst gestalten. Den Bürgermeister wählen, eine Zeitung herausgeben. Oder den amerikanischen Generalkonsul Scott Riedmann begrüßen.Riedmann besuchte die Kinderstadt Elberado Jahr. Der Generalkonsul folgte einer Einladung des Bundestagsabgeordneten Tino Sorge. In seiner Tätigkeit im Bundestag hat Tino Sorge engen Kontakt zu amerikanischen Abgeordneten. Unter der Überschrift Congress meets Bundestag pflegt man einen regen Austausch. Für Scott Riedmann war es eine Gelegenheit, von Kindern gestaltete Demokratie zu erleben.

 

Film ansehen

Lesegutscheine für die Kinder der Salzmannschule

130516 Lesehutscheine SalzmannschuleMDIm Anschluss an den UNESCO-Welttag des Buches überreichte der Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land der VOLKSSOLIDARITÄT 30 Gutscheine für Leseausweise der Stadtbibliothek Magdeburg an die Salzmannschule Magdeburg. Die Übergabe der Gutscheine fand vor der Fahrbibliothek der Stadtbibliothek Magdeburg auf dem Schulgelände der Förderschule statt. Mit der Gutschein-Spende möchte die VOLKSSOLIDARITÄT die Leseförderung an der Salzmannschule nachhaltig unterstützen und zum Besuch der Bibliothek einladen.  Die Leseausweise sind jeweils für ein Jahr gültig und werden Schülerinnen und Schülern ab 11 Jahren zugutekommen. Seit vielen Jahren wird die Salzmannschule von der Fahrbibliothek betreut, die Bücher und Medien zur Ausleihe in regelmäßigem Turnus an ihrer Haltestelle direkt vor dem Schulgelände anbietet, die Nachwuchsleser persönlich betreut und mit vielfältigen Aktionen aktive Leseförderung durchführt.

 

Film ansehen

Frauenhäuser on Tour

140316 FrauenhäuseronTour16 Tage –16 Bundesländer-Tour der Frauenhäuser  „40 Jahre Autonome Frauenhäuser in Bewegung – Gewalt gegen Frauen beenden! Frauenhausfinanzierung jetzt sichern!“
In einem auffällig gestalteten Reisebus fuhr eine Aktionsgruppe von Bundesland zu Bundesland Vor Ort hatten die Frauenhäuser und ihre Landesarbeitsgemeinschaften zusammen mit UnterstützerInnen und lokalen BündnispartnerInnen Aktionen und Veranstaltungen geplant.

 

 

Film ansehen

5 Caddys für Soziale Einrichtungen

020216 portahilft 5CaddysfürSozialeEinrichtungenSoziales Engagement und die Unterstützung Bedürftiger gehören zu den gelebten Werten der porta-Unternehmensgruppe. Jedes Einrichtungshaus übernimmt dabei gesellschaftliche Verantwortung und fördert gemeinnützige Projekte. Ende Januar übergab das Einrichtungshaus Magdeburg 5 VW Caddy an soziale Einrichtungen vor Ort. Die Fahrzeuge können zunächst für zwei Jahre kostenfrei genutzt werden, lediglich tanken muss man selbst.

 

 

Film ansehen

Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2016

190116 SparkassenStreetSoccertourUnter dem Motto "SHAKEHANDS- Fairplay für gewaltfreien und weltoffenen Sport" wird auch 2016 die Sparkassen Fairplay Soccer Tour fortgeführt.  SHAKEHANDS - das ist mehr als sich die Hand zu geben. Und es geht darüber hinaus, den anderen gegenüber Respekt zu zollen. Beim Streetsoccer geht es nicht nur um Bolzen und der beste im Spiel zu sein, sondern um Regeln einzuhalten, Unterschiede und Gemeinsamkeiten (an-) zu erkennen, Verantwortung zu übernehmen, respektvoll miteinander umzugehen und Fairplay zu leben. Ein Grundsatz  der deutschen Soccer Liga ist es, Vielfalt wertzuschätzen und ein offenes, vorurteilsbewusstes Miteinander zu fördern. Wer bereit für SHAKEHANDS ist, ist ebenso bereit, sich mit seinem Gegenüber, mit anderen Meinungen, Werten und gerade mit Vorurteilen bewusst auseinander zu setzen. Die Initatoren wollen den Gemeinschaftssinn der Teilnehmer*innen schärfen und ihnen zeigen, dass sie Konflikte auf dem Spielfeld selbst lösen können- sportlich und gewaltfrei.

 

Film ansehen