In dieser Rubrik haben wir Berichte zu Aktionen rund um das Thema Aufnahme von Flüchtlingen und Entwicklung zu einer multikulturellen Gesellschaft zusammenstellt.

Auf der Webseite der Stadt Magdeburg sind wichtige Fakten rund um das Thema "Flüchtlinge in Magdeburg" zu finden.

Neue Flüchtlingsunterkunft

220415 flüchtlingsunterkunft MünchenhofstrasseIm Norden Magdeburgs, in der Münchenhofstraße 49, eröffnet die Landeshauptstadt Magdeburg eine weitere Flüchtlingsunterkunft. Fünf zweigeschossige Häuser mit insgesamt 176 Zimmern sollen künftig Wohnstätte für Asylbewerber werden. Die Stadt wird  bis Jahresende weitere 980 Flüchtinge unterbringen. Die Bewohner werden vor Ort fachlich betreut und beraten.
Ursprünglich waren die Häuser als Bestandteil des sogenannten LorenzQuartiers geplant, das an das Grundstück angrenzt. Diese überwiegend von Studenten bewohnten Zimmer wurden vorab mit einer Küchenzeile, einem Bett, Schreibtisch, Schrank und Stuhl eingerichtet.

Film ansehen

Ausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“

020315 Islamausstellung EinsteinGymnasiumDie Ausstellung „Was glaubst du denn?! Muslime in Deutschland“ ist bis zum 13. März im Magdeburger Albert-Einstein-Gymmasium zu sehen. Wir trafen uns dort mit einem Schüler und mit Dr. Al-Hamid zu einem Rundgang durch die Ausstellung. Sie wurde im Auftrag des Bundesministeriums des Innern durch die Bundeszentrale für politische Bildung erstellt. Die Ausstellung richtet sich an Schülerinnern und Schüler der Sekundarstufe I unterschiedlicher Schulformen. Gezeigt werden Facetten des Alltags von Muslimas und Muslimen in Deutschland. Deren Religiosität ist dabei nur einer von vielen Aspekten, die im Leben junger Menschen wichtig sind. Entsprechend versteht sich die Ausstellung nicht, beziehungsweise nicht in erster Linie, als Ausstellung über eine – ohnehin nicht fest abgrenzbare – gesellschaftliche Gruppe.

Film ansehen

Frankophone Märchenstunde

230315 FrankophoneMärchenstunde„Wer fremde Sprachen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.“ Goethe

Seit Oktober 2013 laden das Institut français Sachsen-Anhalt, die Kindertagesstätte Au Clair de la lune e.V. und die Stadtbibliothek Magdeburg zu „frankophonen Märchenstunden l heures du conte francophone“ ein. Jeden ersten Donnerstag im Monat an verschiedenen Kulturorten Magdeburgs lesen frankophone Märchenerzählerinnen und Märchenerzähler Geschichten in der Originalsprache vor und nehmen Kinder und Eltern mit auf fabelhafte Reisen durch Kulturen und Sprachen.

 

 

Film ansehen

Irans Herz schlägt! – Mutige Frauen im Porträt

110315 Irans Herz schlägt BürgerrechtlerinnenDer jüngste Amnesty International Report bilanziert für das zurückliegende Jahr angesichts eskalierender Konflikte, von Gewalt und Terror eine katastrophale Lage der Menschenrechte weltweit. Die Magdeburger Amnesty-Gruppe rückt mit der Ausstellung „Irans Herz schlägt!“ insbesondere die prekäre Lage von engagierten Bürgerrechtlerinnen in den Blickpunkt.
Wir sprachen mit Dr. Maik Hattenhorst / ÖA über die Ausstellung.

„Irans Herz schlägt!“ ist vom 5. bis zum 31. März im Lesecafé der Stadtbibliothek am Breiten Weg während der Öffnungszeiten - wochentags von 10 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr - zu sehen. Am 18. März ist die Magdeburger Amnesty-Gruppe nachmittags zusätzlich mit einem Informationsstand vor Ort.

Film ansehen

Willkommenskultur Hilfe für Flüchtlinge

200315 Willkommenskultur HilfefürFlüchtlingeImmer mehr Menschen engagieren sich bei der Unterstützung von Flüchtlingen. Sachsen-Anhalts Landesregierung will diese positive Entwicklung unterstützen und richtet eine Netzwerkstelle ein, die Engagierte vor Ort berät und Aktionen vernetzen hilft. Zugleich wird ein Engagementfonds aufgelegt, der bei der Finanzierung von Veranstaltungen und Willkommensaktionen in den Regionen hilft. Die Netzwerkstelle trägt den Namen "Willkommenskultur" und wird vom Sozialministerium gefördert. Sie arbeitet in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) in Kooperation mit dem Landesnetzwerk der Migrantenorganisationen (LAMSA).

Film ansehen

Fotoausstellung zu Migrantinnen in Magdeburg

110315 Migrantinnen inMDUnter dem Motto  „Kunst meets Politik!“ ist bis zum 08. Mai 2015 in der Geschäftsstelle der Fraktion DIE LINKE/Gartenpartei im Magdeburger Rathaus die Wanderausstellung des Kunstvereins derART e.V.  „Junge Frauen zwischen alter und neuer Heimat – Migrantinnen in Magdeburg“ zu sehen. Migration gibt es immer und überall, weltweit. Ganz aktuell arbeitet auch Magdeburg intensiv daran, dem erhöhten Flüchtlingsaufkommen gerecht zu werden. Das Projekt des Kunstvereins derART und ORFIDE zeigt Porträts, die mit sozio-dokumentarischem und fotojournalistischem Charakter und Texten zum jeweiligen Exponat die individuelle Lebensgeschichte junger Migrantinnen in Magdeburg und Umgebung widerspiegeln. Das Projekt soll zeigen, dass Migration zu unserem Alltag gehört.

Film ansehen