In dieser Rubrik haben wir Berichte zu Aktionen rund um das Thema Aufnahme von Flüchtlingen und Entwicklung zu einer multikulturellen Gesellschaft zusammenstellt.

Auf der Webseite der Stadt Magdeburg sind wichtige Fakten rund um das Thema "Flüchtlinge in Magdeburg" zu finden.

Weltgebetstag 2017

200317 WeltgebetstagDer Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. Ihr Motto lautet: „Informiert beten – betend handeln“. Er wird in über 170 Ländern begangen. Vor Ort bereiten Frauen unterschiedlicher Konfessionen gemeinsam die Gestaltung und Durchführung der Gottesdienste vor. Jedes Jahr schreiben Frauen aus einem anderen Land der Welt die Gottesdienstordnung zum Weltgebetstag. Der Tag findet jeweils am ersten Freitag im März statt. Er ist ein Fest, zu dem alle eingeladen sind. In diesem Jahr stand er unter dem Thema "Was ist denn fair?" Die Vorbereitung dazu kamen von Frauen aller Konfessionen aus den Philippinen. Die Frauen bringen in die Texte und Gebete der Gottesdienstordnung die eigenen Hoffnungen und Ängste, die Freuden und Sorgen, die Wünsche und Bedürfnisse sowie die eigene kulturelle Vielfalt mit ein. Schon 1927 gab den ersten Weltgebetstag in den USA. In Deutschland begeht man den Tag seit 1947.

Film ansehen

Ein Jahr Begegnungstreff Jacke wie Hose

071116 SozialeMitte einJahrDer Begegnungstreff "Jacke wie Hose" feierte Ende 2016 sein einjähriges Bestehen.  Es gab einen Geburtstagsbrunch unter dem Motto Rund um die Welt. Für uns Anlass, das Engagement des Vereins vor Ort näher kennen zu lernen. Der Begegnungstreff befindet sich in Magdeburg Alt Salbke. Träger ist der Verein Soziale Mitte e.V. 

 

 

Film ansehen

Integration Geflüchteter

160317 Integration GeflüchteterDas „Netzwerk Willkommenskultur und Fachkräftegewinnung“  stellte  in Magdeburg gute Beispiele für eine Integration in den Arbeitsmarkt vor. Unternehmen aus Sachsen-Anhalt zeigten an praktischen Beispielen, wie man dem Fachkräftemangel entgegenwirkenkann. Unter anderem berichtet die Hermes Fulfillment GmbH über ihren Weg, den sie mit syrischen Geflüchteten vom Praktikum bis zur Einstellung gegangen ist. Hierbei  lässt sich das Zusammenspiel verschiedener Institutionen der Arbeitsmarktintegration und dem Unternehmen zum Wohle der Fachkräftesicherung recht gut ablesen.

 

Film ansehen

Nathan der Weise mit Geflüchteten Jugendlichen

041116 Nathanderweise PoetenpackIn einer Neuinszenierung von Lessings Theaterstück „Nathan der Weise“ werden neben Schauspielern auch Magdeburger Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung auf der Bühne stehen.  Diese hat am 9. Nov Premiere. Es ist ein Klassiker der Toleranz: Gotthold Ephraim Lessings Theaterstück „Nathan der Weise“. Lessing reagierte mit seinem letzten Werk auf die religiöse Orthodoxie und Intoleranz seiner Zeit. Im Mittelpunkt  des Stücks steht die berühmte Ringparabel, die sich um die Frage dreht, welche der drei großen Weltreligionen  die wahre sei. Nathans Antwort, der zufolge keiner der monotheistischen Religionen der Vorzug gegeben werden kann, hat an Aktualität bis heute nichts verloren. Im Rahmen einer Kooperation des Theaters Poetenpack mit der Landeszentrale für politische Bildung sowie TOLL e.V. finden seit Ende August Proben mit den Jugendlichen zur Vorbereitung der Aufführungen in Magdeburg statt.

 

Film ansehen

Auf einer Welle- Das Projekt Resonanzboden

071116 ResonanzbodenIm Kultur- und Kreativzentrum in der Brandenburger Straße startete das Projekt Resonanzboden. Das ist eine Kooperation zwischen dem LKJ und Lamsa. Es soll ein Ort sein, an dem Projekte zur gesellschaftlichen und sozialen Integration von Zugewanderten unterstützt werden. Netzwerke, Räume und Technik sind Kernangebote des Projektes. 

Hintergrund ist das Modellprojekt House of Resources des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge. Das Amt hat zusätzlich die Aufgabe, Projekte wie resonanzboden zu fördern.  Bundesweit haben Migrantenorganisationen und Organisationen der Aufnahmegesellschaft  großes Interesse an bürgerschaftlichem Engagement,  interkulturellem Austausch und gleichberechtigter politischer Teilhabe. Jedoch  fehlt oftmals der Zugang zu hierfür notwendigen finanziellen und fachlichen Ressourcen sowie zu entsprechenden Kooperations- und Austauschstrukturen mit integrationspolitisch bzw. bürgerschaftlich relevanten lokalen Akteuren. Mit dem "House of Resources"  soll eine  zeitlich und finanziell flexible Förderung geschaffen werden, die bürgerschaftliches Engagement nachhaltig  unterstützt. Bundesweit gibt es 14 solcher Häuser, zwei davon in Sachsen-Anhalt.

Film ansehen

Bücher zum Deutschlernen für Flüchtlinge

111016 DeutschlernenBuecher„Bücher zum Deutschlernen für Flüchtlinge“ unter diesem Titel startete die Stadtbibliothek  im Nov 2015 zum Bundesweiten Vorlesetag eine Spendenaktion.  Ziel war es, Geflüchtete willkommen zu heißen und den Hinzukommenden ein besonderes Informations- und Dienstleistungsangebot zu bieten. Der Erwerb der Landessprache ist grundlegend für die Teilhabe am kulturellen Leben und damit eine der Voraussetzungen für Integration – sei es dauerhaft oder vorübergehend. Mit der Magdeburger „Meile der Demokratie“ 2016 fand das Spendenprojekt seinen Abschluss. Insgesamt konnten  rund 2 400 Euro gesammelt werden. In den vergangenen Monaten hat die Stadtbibliothek die Spendensumme dazu genutzt, Bücher und Medien zum Spracherwerb  von Sprachen zu beschaffen, die bislang eher seltene in der Bibliothek vertreten waren. Wörterbücher, Sprachlehrmedien oder auch Kinderbücher in Sprachen wie Arabisch, Paschtu, Tigrinisch oder Urdu stehen nun zur Ausleihe zur Verfügung.  Die Bibliothek ist  sehr daran interessiert, den Zugang zu diesen Büchern und Medien möglichst vielen Personen zu ermöglichen, sowohl Geflüchteten als auch Helfern.

Film ansehen