Tierisches Streichquartett in der Musikbibliothek

271016 tierischesStreichquartettMit Musikinstrumenten Tiere nachmachen? Geht das? Welches Tier ist das wohl? Das tierische Streichquartett nahm die Kinder mit auf eine musikalische Reise. Sehr gespannt lauschten die Kinder der Musik. nebenbei lernten sie die Instrumente eines klassischen Streichquartetts kennen. Die Musikalischen Entdeckungen in der Bibliothek starteten im Oktober. Eine neue Veranstaltungsreihe der Stadtbibliothek. Damit will man bisherige Angebote der Musikbibliothek bündeln. Das Ziel die Musikbibliothek mehr in den öffentlichen Focus rücken. Das Ratespiel ist als interaktives Mitmachprogramm konzipiert, bei dem die Kinder Tiere erraten müssen, die Teile einer Geige kennenlernen und warum dieses Instrument so gut klingen kann. Als Abschluss konnten sich die Kinder auch selbst an den Instrumenten ausprobieren. „Das tierische Streichquartett “ wurde bewusst als Auftaktveranstaltung gewählt. Der Auftritt eines Streichquartetts ist ein besonderer Reiz. Die Auftaktveranstaltung der Reihe war seit Wochen ausgebucht. Um dem großen Andrang Rechnung zu tragen, gab es gleich zwei Vorstellung an einem Tag. Ca. 90 Kindergartenkinder nahmen am musikalischen Ratespiel teil. Das tierische Streichquartettsind: Ottostadt Quartett mit Susanne Hofmann und Marianne Babinec - Violine, Ingo Fritz - Viola, Christof Maertens - Violoncello.