Harzer Goniatitenplatte - 330 Millionen Jahre alte Fossilien

150416 Coniatien NaturkundeMuseumIm Museum für Naturkunde wird derzeit ein besonders wertvolles fossiles Stück ausgestellt. Es handelt sich um  80 x 80 cm große Kalksteinplatte, die im Jahr 2015 angekauft wurde. Diese enthält ein seltenes Massenvorkommen von Goniatiten.  Das sind fossile Gehäuse nautilusartiger Weichtiere. Heute leben noch ähnliche Tiere. Sie werden Perlboote genannt. Über 400 der gewundenen und gekammerten Schalen sind auf der polierten Seite der Platte zu sehen. Bei dem Fund handelt es sich um die 330 Millionen Jahre alte Füllung einer Spalte in einem noch älteren Korallenriff. Der Fund stammt aus dem Kalksteinbruch von Bad Grund im Oberharz.  Die wissenschaftliche Bedeutung dieser Stücke ergibt sich aus der Seltenheit der Funde - es handelt sich um die ersten Belege einer derartigen fossilen Fauna aus Kalksteinen des Harzes. Dieses Stück ist noch bis zum Herbst zusehen. Es ist Teil einen kleinen Galerie zur Entstehung der neuen Dauerausstellung im Museum für Naturkunde. Dann folgt eine Ausstellung zum Thema Haie und Rochen. Dort wird die Fossielenplatte ebenfalls zu sehen sein.