Rekonstruierte Buchholzorgel erklingt wieder

010916 BuchhorlzorgelDie Buchholzorgel in der Osterburger Nicolaikirche erklingt wieder. Sie wurde in den vergangenen Jahren aufwendig rekonstruiert. Die Gesamtkosten betragen etwa 400.000 Euro. Vor der Sanierung war das Instrument nur noch bedingt spielbar. Sie wurde mehrfach umgebaut. Die Orgel wurde 1825 von Johann Simon Buchholz und Sohn Carl August Buchholz gebaut.  Der noch in den Akten enthaltende  Kostenvoranschlag vom 24. Mai 1823 gibt Auskunft über den Originalzustand der Orgel.So verlor sie nach und nach ihren ursprünglichen Klang. So konnte die Orgel originalgetreu rekonstruiert werden. Der Bau der Orgel fällt in die Zeit der Romantik. Sie ist in Sachsen-Anhalt die einzige Buchholz-Großorgel. Der Rostocker Organist Werner Koch spielte zur Orgelweihe ein festliches Konzert und leitete damit eine neue Ära für Orglekonzerte auf der Buchholzorgel ein.