Otto der Große und das Römische ReichKulturreiseTV: Ausgehend von Sachsen-Anhalt reisen wir quer durch die Region Mittdeutschland!

Kulturgüter, Ausstellungen, Reisetipps, Buchvorstellungen, Kulturveranstaltungen - Geschichte, Tradition, Persönlichkeiten entdecken und erleben...

 

 

 

 

Rekonstruierte Buchholzorgel erklingt wieder

010916 BuchhorlzorgelDie Buchholzorgel in der Osterburger Nicolaikirche erklingt wieder. Sie wurde in den vergangenen Jahren aufwendig rekonstruiert. Die Gesamtkosten betragen etwa 400.000 Euro. Vor der Sanierung war das Instrument nur noch bedingt spielbar. Sie wurde mehrfach umgebaut. Die Orgel wurde 1825 von Johann Simon Buchholz und Sohn Carl August Buchholz gebaut.  Der noch in den Akten enthaltende  Kostenvoranschlag vom 24. Mai 1823 gibt Auskunft über den Originalzustand der Orgel.So verlor sie nach und nach ihren ursprünglichen Klang. So konnte die Orgel originalgetreu rekonstruiert werden. Der Bau der Orgel fällt in die Zeit der Romantik. Sie ist in Sachsen-Anhalt die einzige Buchholz-Großorgel. Der Rostocker Organist Werner Koch spielte zur Orgelweihe ein festliches Konzert und leitete damit eine neue Ära für Orglekonzerte auf der Buchholzorgel ein.

Film ansehen

8. HarzerKlosterSommer

070716 8HarzerKlostersommerEine Reise durch den Harz? Einmal etwas Klosterluft atmen? Wir folgten einer Einladung und besuchten die beteiligten Klöster.
Grund: die Eröffnung des 8. HarzerKlosterSommers. Der gleichnamige Verein hat eine länderübergreifende Kultur-Kooperation von 6 Klosteranlagen der Harzregion ins Leben gerufen. Mit dabei sind die ehemaligen Klöster Walkenried, Wöltingerode, Brunshausen in Niedersachsen, sowie Michaelstein, Drübeck und llsenburg in Sachsen-Anhalt. Jedes Jahr im Sommer gibt es für alle Klosteranlagen ein Kulturprogramm, um die Klöster miteinander zu verbinden.
Das Motto: Aufgeschlossene Schatzkästchen in sechs Klöstern.

 

Film ansehen

Literarische Reise durch Sachsen-Anhalt

Reise LiterturSANWo kommt sie her, die deutsche Sprache? Und wer waren die treibenden Personen. Mit einer kleinen literarische Reise durchs Land und durch die Jahrhunderte machen wir uns auf den Weg zu den Anfängen der Sprache hier im heutigen Sachsen-Anhalt.

Zaubersprüche, erste Prosa in deutsch, Sachsenspiegel, furchtbringende Gesellschaft,  Gleim, Winckelmann, Goehte und Schiller, Marie Nathusius, Novalis, Reichards Garten, Literaturhaus Magdeburg usw.

Im Auftrag der Staatskanzlei und des Ministerium für Kultur.

 

 

 

Film ansehen

Architektur und Design in Sachsen-Anhalt

020616 Architektur DesignArchitektur und Design: Bauhaus, Neues Bauen, Kunst, Theaterausstellung. Im Vorfeld auf das Bauhausjubiläums findet in diesem Jahr der Ausstellungsreigen "Grosse Pläne" statt. Der Film schlägt einen Bogen über die Hundertjährige Geschichte der Architektur in Sachsen-Anhalt. Ausgehend vom Bauhaus landet man in Magdeburg der 1920er Jahre. Architekten wie Bruno Taut, Johannes Göderitz und Carl Krayl sind bedeutende Innovatoren. Der Bürgermeister Hermann Beims schuf dazu das politische Fundament. Auch heute ist der Geist des Bauhauses und des neuen Bauwillens sehr lebendig. Das beweist einmal mehr der 8. Architekturpreis des Landes Sachsen-Anhalt. ca. 14 Minuten! Im Auftrag der Staatskanzlei produziert kulturmd im Jahr 2016 eine Reihe von Reportagen, die helfen sollen, das Landesimage  zu verbessern. Die Landesregierung hat festgestellt, dass Lokalfernsehen ein sehr bedeutendes Medium ist (wirtschaftlich und in Bezug auf Meinungsvielfalt) und es daher zu unterstützen gilt. Daher wurde im letzten Landeshaushalt dazu ein entsprechender Etat fest verankert.

Film ansehen

Moritz Götze gestaltet Barockkirche in Bernburg

180416 MoritzGötze Barockkirche BernburgModerne und farbenfrohe Kunst für die barocke Schlosskirche St. Aegidien in Bernburg: Der namhafte hallische Künstler Moritz Götze hat in den vergangen Jahren die Seitenwände und die Decke des Kircheninnenraums mit Emaille-Bildtafeln versehen.

 

 

Film ansehen

Erster Reiseführer Sachsen-Anhalt

131115 ReiseführerSachsen AnhaltSachsen-Anhalt ist ein äußerst vielgesichtiges, mancher sagt auch: durchaus gespaltenes Land. Die Wurzeln dieser Spaltung reichen weit in die Geschichte, denn das heutige Bundesland vereint die Wiege des preußischen Staates in der Altmark mit dem ehemaligen Herzogtum Anhalt und den eher sächsisch geprägten Regionen im Osten und Süden rund um Halle und Wittenberg. Sachsen-Anhalt ist ein Kernland deutscher Geschichte und Kultur. Die Lutherstädte Wittenberg, Eisleben und Mansfeld atmen den Geist der Reformation, im berühmten Wörlitzer Park steht der Gründungsbau des Klassizismus auf dem europäischen Kontinent. In Dessau finden sich zuhauf die Gestalt gewordenen Ideen der Bauhaus-Meister. Halle, Magdeburg und Köthen gehören zu den Geburts- und heute Pilgerorten deutscher Barockmusik. Dazu kommen der mythenumwobene Harz und sein Umland mit Fachwerkperlen wie Quedlinburg und Wernigerode, die weite Elbaue, das Weingebiet an Saale und Unstrut sowie die Heidelandschaften im Osten und Norden. Für den Touristen ist es allemal spannend, dieser jahrhundertealten Vielgesichtigkeit nachzuspüren, hat sie doch in Architektur, Kunst, Kultur – ja selbst in Landschaft und Natur – sehenswerte Spuren hinterlassen.

Film ansehen

Kaiserpfalzen in Sachsen-Anhalt

150915 KaiserpfalzeninSachsen AnhaltIm Land Sachsen-Anahlt gab es im Mittelalter deutlich mehr Kaiserpfalzen als man glaubt. Seit 2012 gibt es nun an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg einen Forschungsschwerpunkt zum Thema. Anfang des Jahres 2015 erschien ein Buch, welches eine Art Bestandsaufnahme darstellt. Wir trafen den Herausgeber und den Forschungsleiter des Instituts für Geschichte Prof. Dr. Stephan Freund und sprachen mit ihm über das Projekt.

Film ansehen

Sachsen-Anhalt 25 Jahre - Impressionen vom Elberadweg, von Tangermünde nach Dessau

290715 25Jahre SAN Elberadweg DE MD TangermündeDer Elberadweg ist unumstritten der beliebteste Fernradweg in Deutschland. Für jeden Naturliebahber und Radfan ein Musthave. In Sachsen-Anhalt geht der Radweg durch das Biosphärenreservat Mittlere Elbe. Wir hatten uns bereits 2007 auf den Radweg gemacht -mit Kamera- und haben den Elberadweg verfilmt. Ganze 700 km, von Meißen bis ins Alte Land.

2015: Nun war es an der Zeit zu reflektieren. Entstanden ist ein Film, der in wenigen Minuten interessante Eindrücke vom Elberadweg vermittelt. Wer mehr sehen will, ist eingeladen, auf diesen Link  http://kulturmd.de/index.php/elberadweg-internettv-2007-2008 zu klicken und die Filmreise von 2007 noch einmal zu erleben.

 Hintergrund: 25 Jahre Sachsen-Anhalt: kulturmd reflektiert thematisch im Auftrag der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt in verschiedenen Filmen die Entwicklung des Landes. Für uns ist dies die Möglichkeit auf fast 15 Jahre Medienarbeit für die Kultur in Magdeburg zurück zu blicken.

Film ansehen