Proteste gegen AfD-Vorlesung an Uni Magdeburg

130117 Uni Proteste gegen AfDAm gestrigen Donnerstagabend gab es im Vorfeld einer geplanten Veranstaltung der AfD an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im Hörsaal lautstarke Proteste. Organisiert hatte die Vorlesung die "Campus Alternative" – diese versteht sich laut Facebook-Seite als Hochschulgruppe der AfD- Partei Jugend Junge Alternative des Landes Sachsen-Anhalt unter Jan Wenzel Schmidt. Das große Thema sollte "Geschlechterforschung" sein. Der AfD gelang es aber nicht, den Hörsaal für ihre Ideen zu gewinnen. Einige wenige AfD-Anhänger wurden laut Polizei von ca. 350 Studenten, die den Hörsaal zuvor besetzt hatten, mit lautstarken Unmutsbekun-dungen und einem Pfeifkonzert empfangen. Weiter teilt die Polizei mit, dass zeitgleich mehrere Personen mit Transparenten den Hörsaal betraten. Hier entstand eine Rangelei zwischen Anhängern der Campus-Alternative und den Gegnern. Aufgrund der Gesamtsituation im Hörsaal, wurde die Veranstaltung für beendet erklärt und für ein sicheres Verlassen aller Teilnehmer die Polizei informiert.