Mitreden über Europa

160317 MitredenüberEuropaDas Bürgerforum des Europäischen Parlements zu Gast in Magdeburg - Mitreden über Europa.  Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland bietet ein Forum, um europäische Fragen zu beantworten Dabei stellen sich Europaabgeordnete den Fragen der Bürgerinnen und Bürger. Im Februar war es Gast im Magdeburger Rathaus.Noch nie waren innenpolitische Debatten in Deutschland so geprägt von Themen, die in der Europäischen Union und im Europäischen Parlament mitentschieden werden.  Flucht, Schuldenkrise, Brexit, Rechtspopulismus Themen, died  Politik und Gesellschaft auf allen Ebenen  beschäftigen und die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten vor große Herausforderungen stellen. Anders als bei einer klassischen Podiumsdiskussion steht beim Bürgerforum "Mitreden über Europa" der Dialog zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und den Podiumsgästen im Vordergrund. Nach einigen Impulsfragen hatten dann die  Bürgerinnen und Bürger das Wort. Es ging um Bürokratieabbau, schnellere Wege zu Fördergeldern, Projekte für Jugend- und Sozialarbeit sowie den Brexit.

 

Film ansehen

Neujahrsempfang bei der Europäischen Bewegung in der IHK Magdeburg

030217 EU Bewegung MaltaDer Einladung waren mehrere Hundert Gäste gefolgt.
Die Landtagspräsidentin des Landes Sachsen-Anhalt und Präsidentin der Europäischen Bewegung ging in ihrem Grußwort auf die Bedeutung Europas für Deutschland und Sachsen-Anhalt ein. Sie mahnte, angesichts des wachsenden Nationalismus Europa nicht zerbrechen zu lassen. Prominenter Gastredner war der Botschafter Maltas in Deutschland. Malta übernimmt für die kommenden 6 Monate die  EU-Ratspräsidentschaft. Er erläutere zunächst den schwierigen Weg in die EU.

 

 

Film ansehen

Mein Deutschland Wanderausstellung

250117 MeinDeutschland Wanderausstellung"Mein Deutschland" lautete das Thema des Deutschen Jugendfotopreises 2015 . 25 Jahre nach der Wiedervereinigung zeigten mehr als 1.900 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 26 Jahren unterschiedlicher Nationalität und Herkunft ihre Sicht auf Deutschland. Die jungen Fotografinnen und Fotografen entwickelten ihren eigenen künstlerischen Ausdruck in konzeptionellen Arbeiten oder in Form von originellen Schnappschüssen. Dabei vermieden sie typische deutsche Klischees oder spielten bewusst mit ihnen.Mein Deutschland“ zeigt auf 38 Tafeln, darunter auch Preisträgerfotos aus Sachsen-Anhalt, vielfältige und auch nachdenklich stimmende Deutschland-Bilder, wie man sie nicht häufig zu sehen bekommt. Der Deutsche Jugendfotopreis wird gefördert vom Bundesjugendministerium und Canon Deutschland. Veranstalter ist das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum. Die Ausstellung ist noch bis zum 17 Febr in der Brandenburger Staße im Forum Gestaltung zu sehen.

 

 

 

Film ansehen

Politische Kultur- Eine Analyse von Prof Werner Patzelt

130116 PolitischeKulturHeute leben wir in einer stabilen Demokratie, das weiß man. Doch wie sieht es mit der politischen Kultur aus? Und was ist das überhaupt? In einer Gesprächsrunde der Konrad Adenauer Stiftung ging der Politikwissenschaftler Werner Patzelt diesen und anderen Fragen nach.

 

 

Film ansehen

Proteste gegen AfD-Vorlesung an Uni Magdeburg

130117 Uni Proteste gegen AfDAm gestrigen Donnerstagabend gab es im Vorfeld einer geplanten Veranstaltung der AfD an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg im Hörsaal lautstarke Proteste. Organisiert hatte die Vorlesung die "Campus Alternative" – diese versteht sich laut Facebook-Seite als Hochschulgruppe der AfD- Partei Jugend Junge Alternative des Landes Sachsen-Anhalt unter Jan Wenzel Schmidt. Das große Thema sollte "Geschlechterforschung" sein. Der AfD gelang es aber nicht, den Hörsaal für ihre Ideen zu gewinnen. Einige wenige AfD-Anhänger wurden laut Polizei von ca. 350 Studenten, die den Hörsaal zuvor besetzt hatten, mit lautstarken Unmutsbekun-dungen und einem Pfeifkonzert empfangen. Weiter teilt die Polizei mit, dass zeitgleich mehrere Personen mit Transparenten den Hörsaal betraten. Hier entstand eine Rangelei zwischen Anhängern der Campus-Alternative und den Gegnern. Aufgrund der Gesamtsituation im Hörsaal, wurde die Veranstaltung für beendet erklärt und für ein sicheres Verlassen aller Teilnehmer die Polizei informiert.

Film ansehen