OB Jahresauftakt2014Stadtgeschehen etc.

 

 


 

 

Tanzklub Blau-Silber Magdeburg

201114 tanzklubBlauSilber KatjaMatthiasDer Tanzklub Blau-Silber lädt vom Freitag, den 28.11. bis Sonntag, den 30.11.14 zu drei Tagen „Tanzen NON STOP“ ins Hotel Maritim ein. Das „Magdeburger Dance Festival“ präsentiert Tanzpaare der Spitzenklasse im Profi- und Amateur-Bereich. Hier kann man etwa 500 Paare in 50 Wettkämpfen in Standard und Latein erleben. Wir haben Katja Tschirschky und Mathias Lohölter vom Tanzklub Blau-Silber Magdeburg beim Training besucht. Sie tanzen seit Ende Mai zusammen und haben sich sehr intensiv auf das Turnier vorbereitet. 

 

film sehen

25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Unicef 25JahreKinderrechtkonventionVor 25 Jahren wurde die UN-Kinderrechtskonvention von den Vereinten Nationen unterzeichnet. Vor mehr als 20 Jahren trat das Übereinkommen in Deutschland in Kraft. Jeder Mensch unter 18 Jahren erhielt damit verbriefte Rechte. Aus diesem Anlass gab es im November in Magdeburg eine Schülerkonferenz.

 

 

film sehen

Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

031214 FreundePalaestinasZum "Internationalen Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk" am 29. November 2014 lud die Vereinigung der Freunde Palästinas in Sachsen-Anhalt e.V. zu einem Gesprächsabend in das einewelt haus Magdeburg ein. Im kulinarisch-musikalischen Rahmen konnten Interessierte die Kultur Palästinas kennen lernen.

film sehen

Über den Tellerrand kochen - Kulturen entdecken

031214 UeberdenTellerandkochenAnfang Dezember im Café Thiembuktu: Über den Ansatz des gemeinsamen Kochens einen lebendigen Austausch zwischen Gesellschaft und Flüchtlingen anregen, so die Idee der Aktion "Über den Tellerrand kochen". Rundum eine gelungene Veranstaltung, die Magdeburg in Zukunft noch mehr Weltoffenheit bringen könnte.

Hinweis: Das Magdeburger Integrationsportal bietet zahlreiche Informationen u.a. zu Beratungsmöglichkeiten.

 

film sehen

Aktion zur Meile der Demokratie

121214 stehaufgegenNazisIm Januar 2015 jährt sich zum 70. Mal der Tag der umfassenden Zerstörung Magdeburgs am Ende des Zweiten Weltkrieges. Mit einer Kunst- und Leseaktion im Rahmen der Kampagne "Meile und Meilensteine der Demokratie" am 17. Januar 2015 wollen bewährte Partner dieser Herausforderung kreativ und nachhaltig begegnen.

film sehen

Fair Play Soccer Tour macht halt in Magdeburg

031114 SSK SoccerTourDie "Sparkassen Fairplay Soccer Tour" stellt Deutschlands größtes und erfolgreichstes Straßenfußballprojekt, sowohl im sportlichen, als auch im sozialen Bereich seit nunmehr 15 Jahren dar. Im Jahr 2015 möchten wir unter dem Motto „Wir leben Fairplay“ aufzeigen, welch wichtigen Bestandteil der respektvolle und faire Umgang für die persönliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen darstellt. Die Auseinandersetzung mit Werten, Meinungen oder Blickwinkeln – sowohl der eigenen Person als auch Anderer - stellt einen bedeutenden Aspekt für die Entwicklung hin zu einem vorurteils- und differenzsensiblen Umgang in einer Gesellschaft dar.

 

Die Sparkassen Fairplay Soccer Tour 2015 ist am 18.03.2015 zum Stadtturnier und am 22.03.2015 zum großen Sachsen-AnhaltQualifikationsturnier bei uns zu Gast.

Film ansehen

Phil Hubbe erhält Medienpreis der AMSEL-Stiftung

241014 PhilHubbe PreisderAmselstiftungDie AMSEL-Stiftung Ursula Späth verleiht jährlich ihre drei dotierten Stiftungspreise an Menschen, die sich besondere Verdienste zugunsten von Multiple-Sklerose-Erkrankten erworben haben. Bei der 22. Preisverleihung am 1. Oktober im Porsche-Museum Stuttgart ging der Medienpreis an den Cartoonisten Phil Hubbe aus Magdeburg. Der talentierte Zeichner erkrankte bereits mit 19 Jahren an Multipler Sklerose. Laudator Bernd Wahler, Präsident VfB Stuttgart 1893 e.V., sieht Hubbe als Persönlichkeit, die einen besonderen Beitrag dazu leistet, dass MS in der Öffentlichkeit nicht nur ernst, sondern auch mit einem Schmunzeln wahrgenommen wird. Mit seinem schwarzen Humor zeigt der Cartoonist das Thema Behinderung aus überraschenden Blickwinkeln. So wurden seine Cartoons zu einem unverzichtbaren und wertvollen Teil des AMSEL-Mitgliedermagazins ‚Together‘ für die AMSEL. Beim ‚Aktionstag für junge MS-Betroffene‘ 2013 nahm er als Karikaturist eine wichtige Rolle ein. Wir besuchten Phil Hubbe in seinem Atelier.

 

Film ansehen

Veranstaltungen 25 Jahre Friedliche Revolution in Magdeburg

25JahreFriedlicheRevolutionZum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution in der DDR vor 25 Jahren werden von September 2014 bis April 2015 auch in Magdeburg eine Vielzahl von Veranstaltungen stattfinden. Hierzu gehören u.a. Gedenkgottesdienste, ein Sternmarsch, Sonderausstellungen, Filmpremieren sowie Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen. Die Vorbereitung oblag dem vom Kulturbüro unterstützten Arbeitskreis 2014. Die BStU-Außenstelle Magdeburg, das Stadtarchiv Magdeburg, die evangelische Domgemeinde, das Roncalli-Haus, die Stadtbibliothek Magdeburg, das Bürgerkomitee Magdeburg, die Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg und der Magdeburger Fotograf Dieter Müller stellten ihr umfassendes Programm vor.

Über das Programm können Sie sich hier informieren!

Film ansehen!

18. Interkulturelle Woche Magdeburg

18interkulturelleWoche agsaVom 18. September bis 02. Oktober 2014 finden in Magdeburg zum 18. Mal die lnterkulturellen Wochen statt. Schirmherr ist Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper  Unter dem Motto »Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern« finden 17 Veranstaltungen statt. Es wird  Projekttage an Schulen und Kindergärten Spaziergänge durch die Stadt Kreativworkshops uv.m geben. 16 Organisationen  zum zweiwöchigen Programm an zehn verschiedenen Veranstaltungsorten der Stadt bei.
Das diesjährige lKW-Motto »Gemeinsamkeiten finden, Unterschiede feiern«, geht davon aus, dass das Zusammenleben in freiheitlichen Gesellschaften von gelebter Vielfalt geprägt Ist. Gemeinsamkeiten müssten stärker gesucht und könnten auch gefunden werden. Menschen mit unterschiedlicher Biographie, kultureller und religiöser Prägung, Männer und Frauen, Alte und Junge, Menschen mit unterschiedlicher Vorstellung von einem guten und gelungenen Leben müssten sich auseinander setzen.

Das Motto auf Gesellschaft übertragen funktioniere aber nur, wenn alle gleichberechtigt mitfinden und mitfeiern dürfen. Für das Zusammenleben in der Migrationsgesellschaft müsse gewährleistet sein, dass Unterschiede nicht zu Ungleichbehandlung führen.
Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V. koordiniert das Gesamtprogramm, zu dem Vereine, Wohlfahrtsverbände, Stiftungen, Kirche sowie kommunale Institutionen mit eigenen Veranstaltungen beitragen.

http://interkulturellewoche.de

---------------

Ein Rückblick auf das Fest der Begegnung (von der Polizei organisiert).

080513 Fest der Begegung

Film ansehen

Fest zur 18. Interkulturellen Woche

290914 Interkulturellewoche18Kürzlich lud die Landeshauptstadt Magdeburg in Kooperation mit dem Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit zu einem Kinder- und Familienfest ein. Anlass war die 18. Interkulturelle Woche. Im Stadtteiltreff "Oase" in der Pablo-Neruda-Straße 11 traf Magdeburg die Welt,so das Motto der Veranstaltung. All jene, denen eine weltoffene Landeshauptstadt und die Integration von Magdeburgern mit Migrationshintergrund Herzenssachse ist, präsentierten sich mit ihren Ständen und einem bunten Programm.

Film ansehen

das 2auf1 Ticket zum Tag des offenen Denkmals

100914 2aufeinTicket Webel DorgerlohAm kommenden Sonntag ist der „Tag des offenen Denkmals“. Mit einem attraktiven Angebot laden Bahn und Bus ein, Denkmäler in Sachsen-Anhalt und im Mitteldeutschen Verkehrsverbund zu besuchen. An diesem Tag gibt es das sogenannte „2 auf 1“ Ticket.

Film ansehen

Wallonerkirche Haus in Haus

090914 Wallonerkirche HausinHausDie Evangelisch-Reformierte Gemeinde Magdeburg will den Aufbruch wagen, mit einem neuen Gemeindehaus, das im Kirchenschiff der 1945 zerstörten und in den 60er Jahren wieder aufgebauten Wallonerkirche errichtet werden soll.
Die Kirchengemeinde will sich weiter entwickeln. ln ihren jetzigen Räumen stößt sie dabei an Grenzen: Sie sind nicht barrierefrei. Gerade für die jüngsten und die ältesten Gemeindeglieder sind sie nicht zu erreichen.
 ln die Hülle der Wallonerkirche will man ein Gemeindehaus einbauen. Ein sichtbares Element geistlichen Lebens soll diesen historischen Bau bereichern. Die Gemeinde kehrt mit diesem Haus in die Kirche und an ihre Wurzeln zurück. Mit dem Einbau setzt man bewusst einen architektonischen Akzent, der Neugier wecken soll.

Film sehen

Gastromonen zeigen Zivilcourage

050914 ZivilcourageZum Internationalen Tag des Friedens starteten Magdeburger Gastronomen und Betreiber verschiedener Einrichtungen ihre Aktion “Wir servieren Zivilcourage”. Jedes Jahr im Januar engagieren sich zahlreiche Initiativen, Vereine und Einzelpersonen gegen den alljährlichen Naziaufmarsch. Die Aktion soll zeigen, dass allen Beteiligten dieses Engagement auch davor und danach wichtig ist. Die Initiative wird unterstützt vom Bündnis gegen Rechts Magdeburg. Auf der Seite des Bündnisses werden zukünftig alle beteiligten Einrichtungen auf einer Unterseite zur Initiative aufgelistet.

 

Film ansehen

17. Planertreffen Thema "Baukultur"

110714 Planertreffen17 BaukluturOlvenstedt im Wandel -  von der  Großwohnsiedlung zu  Einfamilienhaus-Baugebieten. Wie gut gelingt der Stadtumbau? Nach welchen Vorstellungen werden diese Flächen bebaut? Und wie nachhaltig ist diese Art des Häuserbaus in Bezug auf Architekturqualität und städteplanerischen Ideen. "Anything goes" scheint die Devise.  Oft ist das gebaute Ergebnis wenig zufrieden stellend. Gute Beispiele aus den 90er Jahren hier in Magdeburg sowie bemerkenswerte Vorhaben in vergleichbaren Großstädten belegen, dass bei Wille aller Beteiligten auch eine höhere städtebauliche Qualität erreicht werden kann. Das 17. Planertreffen im Juli 2014 wollte die Aufmerksamkeit der Magdeburger, wie auch der einzelnen bauwilligen Bauherren genau darauf lenken. Für uns eine gute Gelegenheit, in die Diskussion miteinzusteigen.

Film sehen

Abschiebung der Familie Haji

190614 Abschiebung FamilieHajiTrotz massiver Proteste ist eine libysche Familie von Magdeburg aus nach Italien abgeschoben worden. Die Eltern und ihre beiden Kinder wurden von der Polizei abgeholt und zum Flughafen Tegel gebracht. Die Familie war nach Ausbruch des Bürgerkrieges in Libyen vor drei Jahren über Italien nach Europa geflüchtet. Seit April 2013 lebte sie in Magdeburg.

Aus gegebenem Anlass fand eine Mahnwache vor dem Landtag statt. Diese tagt derzeit in der Johanniskirche

 

 

Film ansehen

1. Engagementmesse Magdeburg

170614 EngagementmesseMagdeburgDie Ratsdiele des Alten Rathauses war am 13. Juni von 14.00 bis 18.00 Uhr Veranstaltungsort der 1. Magdeburger Engagementmesse. Ziel war es, Vertreter von Einrichtungen, die ehrenamtliche Unterstützung suchen, und  Magdeburger, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, miteinander ins Gespräch zu bringen.




Film ansehen

Erstes Lithafest Magdeburg

130614 erstes LithafestMD1. Lithafest , Heidenlager und Wikigames 20.6 bis 29.06.14 am Salbker See

Litha ist ein Begriff der heidnischen Götterverehrung, die am 21. Juni oder am 21. Dezember gefeiert wird.

Der Hauptinhalt ist die Huldigung der Sonne, die der Ursprung des Lebens und das Überleben von allen Lebewesen undPflanzen garantiert.

 

 

Film ansehen

Magdeburg ist Fairtrade Town

270514 MD FairTradetownDie Landeshauptstadt Magdeburg hatte sich im Rahm.en der "Fairtrade Towns"Kampagne erfolgreich um den Titel "FairtradeStadt" beworben .Sie wurde heute als erste Stadt in Sachsen-Anhalt für die Förderung des Fairen Handels ·auf kommunaler Ebene dafür ausgezeichnet.
Damit knüpft die Stadt an ihre zahlreichen Aktivitäten zum Fairen Handel an. Die .,Fairtrade Towns"-Kampagne gibt es mittlerweile in 24 Ländern mit über 1.400 Städten die diesen Titel tragen, darunter Lenden, Rom, Brüssel und San Francisco. Allein in Deutschland tragen inzwischen 226 Kommunen den Titel "Fairtrade-Stadt".

 

Film ansehen

1. Forum Kultur

280214 kulturforumAm vergangen Montag stellte Kultusminister Stephan Dorgerloh das Landeskulturkonzept 2025 vor. Es folgt im wesentlichen den Empfehlungen des Kulturkonvents. Damit stellt man sich den großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Zum einen werden EU-Fördermittel 2020 wegfallen. Zum anderen wird die Bevölkerung im Land deutlich weniger. Kulturförderung ist eine Kernaufgabe des Landes. Die Finanzierbarkeit der Kultur wird zunehmend komplizierter. Letztlich ist auch das Kultusministerium von der Lage des Haushaltes abhängig. Förderung sei in Zukunft nur möglich, wenn eine gewisse Wirtschaftlichkeit nachweisbar ist.

 

film sehen

OB Trümper zum Jahresauftakt

OB Jahresauftakt2014Ob Trümper informiert auf seiner traditionellen Jahresauftaktpressekonferenz über aktuelle Vorhaben der Stadt

Hochwasserschutz und Beseitigung von Hochwasserschäden

Schulsanierung, Eröffnung von Kitas

weitere Sanierungen

 

Weiterlesen ...