Pat Metheny Is This America

Pat Metheny Is This America

Bernds Mugge

Musikkiste

By bernd

Heute habe ich mal ein lyrisches Stück rausgesucht. Es stammt von Pat Metheny von seinem Album Day Trip.Wie jedes Mal platziere ich ein Stück am Ende unsere Musikkiste. Einmal monatlich…

More...
Shop Angebote

Shop Angebote

Fetisch, Gothik, Mittelalter!:

By Salka

Fashion, Lack, Leder, High Heels, Dessous und Schmuck by Lady Sava - Unser Service: schnelle Lieferung - diskrete Verpackung - flexible Zahlung!   Lady SAVA Fetisch, Gothik, Mittelalter!: Lady Sava…

More...
Werbung im LokalTV

Werbung im LokalTV

Sender

kulturmd via HbBTV

By bernd

kulturmdTV - das Stadtfernsehen mit Kultur aus Magdeburg Kontakt für Anfragen zu Schaltung von Werbung: Salka Schallenberg, s.schallenberg@kulturmd.de, Tel.: 0391/8190969-14  unser Programm...... ist empfangbar als Live-Stream (Medienportal der MSA) im…

More...
kulturmd im HbBTV-Stream

kulturmd im HbBTV-Stream

kulturmd via HbBTV

By bernd

More...
Literarische Reise durch Sachsen-Anhalt

Literarische Reise durch Sachsen-Anhalt

KulturreiseTV Sachsen-Anhalt

Tagline

By bernd

Wo kommt sie her, die deutsche Sprache? Und wer waren die treibenden Personen. Mit einer kleinen literarische Reise durchs Land und durch die Jahrhunderte machen wir uns auf den Weg…

More...
Der Baukünstler Carl Krayl-Sonderausstellung in Magdeburg

Der Baukünstler Carl Krayl-Sonderausstellung in Magdeburg

MuseumTV

Neues Bauen in Magdeburg

By bernd

Magdeburg eine bunte Stadt, als Motor der Moderne?Im Kulturhistorischen Museum hat die Sonderausstellung zu Karl Krayl ihre Tore geöffnet. Krayl  gehört zu dem kleinen Kreis von Architekten, die an allen…

More...
Lesezwerge mit Cata vom 0710116

Lesezwerge mit Cata vom 0710116

Lesen

Tagline

By bernd

Es ist wieder soweit. Cata und Miriam haben sich auf die Suche begeben und einige neue Jugendbücher gefunden. Diese stellen sie nun gemeinsam in der Stadtbibliothek vor. viel Spaß. Das…

More...
kulturmd 15 Jahre

kulturmd 15 Jahre

MD im Blick 2016

Eine Erfolgsstory

By bernd

15 Jahre kulturmd Das ist eine lange Zeit. Wenn man so zurückschaut, könnte man sich als erstes Weist-Du-noch -Geschichten erzählen. Das ist nicht unsere Art. Aber über einige Erfolge darf…

More...

Lesekrone 2015

261115 LesekroneAm Jahresanfang hatten der Friedrich-Bödecker-Kreis, die Magdeburger Grundschule "Am Elbdamm" und die Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken aufgerufenen, zum achten Mal den besten Vorleser zu ermitteln. 403 Grundschulen des Landes- von ca. 530- folgten diesem Aufruf.  Nach regionalen Zwischenausscheiden  traten  13 Viertklässler als Vertreter ihrer Landkreise bzw. kreisfreien Städte an, um herauszufinden, wem die "Lese-Krone" Sachsen-Anhalts gebührt.

 

 

Film ansehen

Erster Reiseführer Sachsen-Anhalt

131115 ReiseführerSachsen AnhaltSachsen-Anhalt ist ein äußerst vielgesichtiges, mancher sagt auch: durchaus gespaltenes Land. Die Wurzeln dieser Spaltung reichen weit in die Geschichte, denn das heutige Bundesland vereint die Wiege des preußischen Staates in der Altmark mit dem ehemaligen Herzogtum Anhalt und den eher sächsisch geprägten Regionen im Osten und Süden rund um Halle und Wittenberg. Sachsen-Anhalt ist ein Kernland deutscher Geschichte und Kultur. Die Lutherstädte Wittenberg, Eisleben und Mansfeld atmen den Geist der Reformation, im berühmten Wörlitzer Park steht der Gründungsbau des Klassizismus auf dem europäischen Kontinent. In Dessau finden sich zuhauf die Gestalt gewordenen Ideen der Bauhaus-Meister. Halle, Magdeburg und Köthen gehören zu den Geburts- und heute Pilgerorten deutscher Barockmusik. Dazu kommen der mythenumwobene Harz und sein Umland mit Fachwerkperlen wie Quedlinburg und Wernigerode, die weite Elbaue, das Weingebiet an Saale und Unstrut sowie die Heidelandschaften im Osten und Norden. Für den Touristen ist es allemal spannend, dieser jahrhundertealten Vielgesichtigkeit nachzuspüren, hat sie doch in Architektur, Kunst, Kultur – ja selbst in Landschaft und Natur – sehenswerte Spuren hinterlassen.

Film ansehen

Landolf Scherzer im Interview

091115 LandorfScherzer DerRoteLandolf Scherzer, 1941 in Dresden geboren, lebt als freier Schriftsteller in Thüringen. Landolf Scherzers Reportagen über den „Ersten“ und den „Zweiten“ sind legendär. Wenn er sich nun an die Fersen des ersten linken Ministerpräsidenten Thüringens Bodo Ramelow heftet, bietet er uns erneut einen erhellenden Blick hinter die Kulissen der deutschen Politik. Nicht zuletzt will er wissen, was für ein Mensch er ist, dieser „Rote“.

 

 

 

 

 

 

Film ansehen

Quartier Francais in der Stadtbibliothek

301015 QuartierFrancais StadtbibiDie Stadtbibliothek Magdeburg ist als Bildungseinrichtung seit vielen Jahren Partner des Institut français Sachsen-Anhalt, das die Vielfalt der französischen Sprache und Kultur in unserem Bundesland repräsentiert und vermittelt. Mit der Einrichtung des Quartier Francais im sanierten 4. Obergeschoss der Stadtbibliothek ist die Hoffnung verbunden, den Austausch mit der Kulturnation Frankreich nachhaltig und dauerhaft zu befördern.

 

 

Film ansehen

Helge Donath Lyrik

100915 HelgeDonath Lyrikkulturmd ist ein Ort der Begegnung. Eine Plattform zum Austausch. Mit vielen Akteuren haben wir seit längerem eine fruchtbringende Kooperation. So passiert es durchaus, dass uns der eine und andere Gesprächspartner empfohlen wird. Man weiß sehr wohl, wem man welches Thema und welchen Gesprächspartner anvertraut. Helge Donath ist so eine Empfehlung. Von uns aus hätten wir ihn wohl nicht entdeckt. Umgekehrt allerdings wäre das eventuell ebenso wenig passiert.

Donath ist ein Lyriker aus Bernburg. "Von Anbeginn Flausen im Kopf. Bei Problemen Flucht in den Gedankenpalast. Übermächtige Träume, weit die sozialistischen Realitäten überflügelnd." wie er selbst von sich sagt. "Mit Benn im Alptraum erwacht. In eine wahnwitzige Realität geworfen, an deren harter Haut die eigene hängen blieb und verblutete."

Wir trafen ihn zu seiner Lesung in der Stadtbibliothek.

Film ansehen

Lesezwerge mit Cata Sommer Ausgabe II

310715LesezwergeSommerRegelmäßig stellt Cata gemeinsam mit der Stadtbibliothek Magdeburg Jugend- und Kinderbücher vor. Hier die Sommerausgabe 2015 mit Eoin Colfer "WARP-Der Quantenzauberer", D. D. Everest "Archie Greene und die Bibliothek der Magie", Anna Jarzab "Das Licht von Aurora" und J. W. Ironmonger "Das zufällige Leben der Azalea Lewis".  Auf Caterinas Blog http://catas-welt.blospot.de findet Ihr alle Rezensionen zu den genannten Titeln.

 

 

 

 

Film ansehen

Charlotte Buchholz Verpasst

120615 CharlotteBuchholz Verpasst"Kurzgeschichten schreiben war als „Fingerübung“ gedacht. Ein bisschen wie bei Musikern, die endlos Läufe üben.

Zu meinem Motto 'Kairos'

Es ist der günstige Augenblick. Ihm bin ich in Kroatien in einem Museum in der Stadt Trogir begegnet und ich denke seitdem sehr oft an den geflügelten Jüngling aus der griechischen Sage, dessen Locken man schnell packen muss, wenn er vorbeifliegt. Sonst ist dieser günstige Moment eben verpasst." Charlotte Buchholz

 

 

Film ansehen

Lesezwerge Sommer 2015

050615 LesezwergemitCataCatarina stellt Euch aktuelle Bücher vor: „Bin mal kurz tot“ von Lance Rubin, Eva Moraals Debütroman „Zwischen uns die Flut“ , Meredith Mc­Cardle mit einer Zeitspringersaga und Rainer Wekwerths neuer Roman „Blink of time“. Die Empfehlung ist das Buch „Sommer unter schwarzen Flügeln“ von Peer Martin. Und Miriam von der Stadtbibiliothek hat neben Veranstaltungstipps auch noch tolle Bücher im Gepäck.
Auf Caterinas Blog http://catas-welt.blospot.de findet Ihr alle Rezensionen zu den genannten Titeln.

 

Film sehen!

Interview Christoph Reuter "Die schwarze Macht"

290515 ChristophReuter DerIslamischeStaat"Die schwarze Macht. Der »Islamische Staat« und die Strategen des Terrors" erschienen im Verlag DVA Sachbuch (SPIEGEL-Buch), zeichnet umfassend die Entstehung und Verbreitung des IS (Islamischer Staat) nach.  Der Autor Christoph Reuter, geboren 1968, gehört zu den letzten westlichen Journalisten, die noch direkt aus Syrien und dem Nordirak berichten. Der studierte Islamwissenschaftler und „Journalist des Jahres 2012“ spricht fließend Arabisch und berichtet seit Jahrzehnten aus den Krisenregionen der islamischen Welt, zunächst für Die Zeit und den Stern, seit 2011 als Korrespondent für den SPIEGEL.
Das Thema ist vielschichtig und komplex zugleich. In den letzten Jahren hat sich mit dem IS in Irak und Syrien ein totalitäres System aufgebaut, dass mit brutalster Härte die Menschen der Region unterdrückt. Das Buch gibt zahlreiche Denkanstöße und lässt den Leser hinter die Fassade des großen Machtapparates sehen. Christoph Reuter stellte sein Buch Ende Mai  in der Magdeburger Stadtbibiliothek vor - eine gute Gelegenheit mit ihm ins Gespräch zu kommen. (Gesamtlänge: 25min) Christoph Reuter hat für sein Buch den NDR Kultur Sachbuchpreis 2015 erhalten (11/2015).

Film ansehen

Titus Simon, Kirmiskind

TitusSimonIn regelmäßigen Abständen veröffentlicht Titus Simon ein Buch. Genau so regelmäßig treffen wir den Autor und reden mit ihm über sein aktuelles Werk. Dieses Mal hat er uns den zweiten Teil seiner Romantriologie vorgestellt.

 

 

 

 

Film ansehen

Buchmesse 2015: Alex Berg "Tochter der Angst"

170415 AlexBerg BuchmesseWir waren auch in diesem Jahr auf der Leipziger Buchmesse. Dort trafen wir die Autorin Alex Berg und sprachen mit ihr über ihr aktuelles Buch "Tochter der Angst". Ein Roman zu einem höchst brisanten Thema, es erschien am 1. April 2015 im Verlag Droemer Knaur als Taschenbuch.

 

 

 

Film ansehen

Leipziger Buchmesse 2015: mit Autor Paul Bokowski im Gespräch

090415 Buchmesse PaulBukowski

Paul Bokowski, geboren 1982, gehört zur Speerspitze der Berliner Lesebühnenszene. Im Goldmann Verlag erschien sein Buch "Hauptsache nichts mit Menschen" und jetzt im Frühjahr 2015 bietet "Alleine ist man weniger zusammen" noch mehr Lesevergnügen - Erscheinungstermin 18. Mai. Auf der Leipziger Buchmesse trafen wir Paul Bokowski zu einem Gespräch zu seinen aktuellen Büchern. 

 

 

 

Film ansehen

Markus Decker "Zweite Heimat, Westdeutsche im Osten"

250315 MarkusDecker ZweiteHeimat WestdeutscheimOstenKnapp zweieinhalb Millionen Frauen und Männer zogen zwischen 1989 und 2011 innerhalb Deutschlands von West nach Ost (in die umgekehrte Richtung etwas mehr als vier Millionen). Die meisten von ihnen wussten nichts vom Osten. »Dunkeldeutschland«, so unkten Kollegen und Freunde und gaben als witziges Abschiedsgeschenk Taschenlampen mit. Die Motive waren ganz unterschiedlich, doch gehörten zur ersten Generation der Migranten überwiegend Funktionseliten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Ob und wie sie sich an die für sie fremden Verhältnisse anpassten, welche Verwerfungen es in ihren Biografien gab, ist bisher kaum thematisiert worden. Der Journalist Markus Decker kam selbst 28-jährig in den Osten. Er hat die Geschichten von Migranten der ersten Stunde und der jüngsten Zeit ans Licht geholt, schreibt über offensichtliche Integrationsschwierigkeiten, Fremdheit durch Begegnung, zeigt, wo die innere Einheit gelingt und woran sie oft krankt.

 

 

Weiterlesen ...