Pat Metheny Is This America

Pat Metheny Is This America

Bernds Mugge

Musikkiste

By bernd

Heute habe ich mal ein lyrisches Stück rausgesucht. Es stammt von Pat Metheny von seinem Album Day Trip.Wie jedes Mal platziere ich ein Stück am Ende unsere Musikkiste. Einmal monatlich…

More...
Shop Angebote

Shop Angebote

Fetisch, Gothik, Mittelalter!:

By Salka

Fashion, Lack, Leder, High Heels, Dessous und Schmuck by Lady Sava - Unser Service: schnelle Lieferung - diskrete Verpackung - flexible Zahlung!   Lady SAVA Fetisch, Gothik, Mittelalter!: Lady Sava…

More...
Werbung im LokalTV

Werbung im LokalTV

Sender

kulturmd via HbBTV

By bernd

kulturmdTV - das Stadtfernsehen mit Kultur aus Magdeburg Kontakt für Anfragen zu Schaltung von Werbung: Salka Schallenberg, s.schallenberg@kulturmd.de, Tel.: 0391/8190969-14  unser Programm...... ist empfangbar als Live-Stream (Medienportal der MSA) im…

More...
kulturmd im HbBTV-Stream

kulturmd im HbBTV-Stream

kulturmd via HbBTV

By bernd

More...
Literarische Reise durch Sachsen-Anhalt

Literarische Reise durch Sachsen-Anhalt

KulturreiseTV Sachsen-Anhalt

Tagline

By bernd

Wo kommt sie her, die deutsche Sprache? Und wer waren die treibenden Personen. Mit einer kleinen literarische Reise durchs Land und durch die Jahrhunderte machen wir uns auf den Weg…

More...
Der Baukünstler Carl Krayl-Sonderausstellung in Magdeburg

Der Baukünstler Carl Krayl-Sonderausstellung in Magdeburg

MuseumTV

Neues Bauen in Magdeburg

By bernd

Magdeburg eine bunte Stadt, als Motor der Moderne?Im Kulturhistorischen Museum hat die Sonderausstellung zu Karl Krayl ihre Tore geöffnet. Krayl  gehört zu dem kleinen Kreis von Architekten, die an allen…

More...
Lesezwerge mit Cata vom 0710116

Lesezwerge mit Cata vom 0710116

Lesen

Tagline

By bernd

Es ist wieder soweit. Cata und Miriam haben sich auf die Suche begeben und einige neue Jugendbücher gefunden. Diese stellen sie nun gemeinsam in der Stadtbibliothek vor. viel Spaß. Das…

More...
kulturmd 15 Jahre

kulturmd 15 Jahre

MD im Blick 2016

Eine Erfolgsstory

By bernd

15 Jahre kulturmd Das ist eine lange Zeit. Wenn man so zurückschaut, könnte man sich als erstes Weist-Du-noch -Geschichten erzählen. Das ist nicht unsere Art. Aber über einige Erfolge darf…

More...

Familienfilm "Heidi"

021215 Kinolust HeidiIm Dezember 2015 im Kino: Der Familienfilm „Heidi“. Er ist bereits mit dem Prädikat „Besonders wertvoll“ durch die Filmbewertungsstelle und mit 5 Sternen der Jugend Filmjury ausgezeichnet worden.

 

 

 

Film ansehen

Peanuts - Charlie Brown und Snoopy im Kino

021215 Kinolust PeanutsDie Peanuts wurden 1950 von Charles M. Schulz in Zeitungen als kurze Comics zum Leben erweckt. Zu Weihnachten 2015 kommen sie nun auch endlich ins Kino. Charlie Brown, Snoopy und der Rest der beliebten "Peanuts"-Gang haben ihren ersten großen Auftritt auf der Leinwand in bester 3D Animation.

 

 

 

Film ansehen

Dokumentarfilm „He named me Malala“

021215 Kinolust MalalaDer Dokumentarfilm „He named me Malala“ - ein mitreißendes Portrait der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai. Sie wurde in ihrer Heimat Pakistan von den Taliban auf die Todesliste gesetzt, weil sie sich für das Recht auf Bildung von Mädchen einsetzte. Der Film gibt einen umfassenden Einblick in das Leben dieser außergewöhnlichen jungen Frau – von der Beziehung zu ihrem Vater, der ihre Leidenschaft für Bildung früh entfacht hat, über ihre Reden vor den Vereinten Nationen, bis zu ihrem heutigen Alltag mit ihren Eltern und Brüdern in England.

 

 

 

Film ansehen

Home Sick

homesickAm nächsten Donnerstag ist Kinostart für „Homesick“.Vier Wände, zwei Menschen, ein Glück. So stellt sich die junge Cello-Studentin Jessica das gemeinsame Leben mit ihrem Freund in der neuen Wohnung vor. Als sie dann auch noch die Einladung zu einem internationalen Klassikwett-bewerb erhält, könnte dies ihre große Chance sein. Gleichzeitig bedeutet es aber auch enormen Druck. Sie versucht, so viel wie möglich zu üben, um nicht zu ver-sagen. Allerdings kommt es mit der noch unbekannten Nachbarschaft zu Spannun-gen. Jessica fühlt sich beobachtet und hat den Eindruck, jemand wolle ihr etwas antun. Ihre wachsende Paranoia droht bald, ihr ganzes Leben in den Abgrund zu reißen.

 

 

 

Film ansehen

Der Staat gegen Fritz Bauer

derstaatgegenfritzbauerSeit Anfang Oktober im Kino: „Der Staat gegen Fritz Bauer“. Der Film führt uns nach Deutschland ins Jahr 1957. Die junge Bundesrepublik will die NS-Zeit hinter sich lassen. Aber ein Mann kämpft dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende er-hält der kompromisslose Generalstaats-anwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Er fängt an, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höch-sten Kreise: In seiner eigenen Behörde verschwinden immer wieder Akten. Auch der Oberstaatsanwalt und ein BKA-Mitarbeiter behindern Bauer in seinen Ermittlungen. So beginnt ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner.

 

 

Film ansehen

Am Ende ein Fest

amendeeinfestSeit September ist der israelische Film „Am Ende ein Fest“ in den deutschen Ki-nos zu sehen. Eine Gruppe von Senioren in einem Altersheim in Jerusalem will dem schwerkranken Max beim Sterben helfen. Ein pensionierter Tierarzt besorgt die Be-ruhigungsmittel, ein ehemaliger Polizist soll die Beweise verwischen. Aber keiner kann sich überwinden, Max zu töten. So baut ein 72-jähriger Erfinder eine Suizid-maschine. Bald schon ist diese in aller Munde. Menschen aus ganz Jerusalem strömen zu dem Altersheim, um ihre Liebsten von ihren Leiden zu befreien. Schon bald geben die Senioren dem An-drang der Sterbewilligen nach. Euthanasie, Demenz und der Lebensabend. Die Re-gisseure haben diese schwere Kost mit viel Humor ausgestattet. Die Komödie wurde beim Festival in Venedig mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

 

Film ansehen

Big Eyes

220415 BigEyesBis Mitte Mai wird der Film „Big eyes“ von Tim Burton im Studiokino Magdeburg gezeigt: Margaret, Mutter einer Tochter, heiratet nach gescheiterter erster Ehe den charmanten Kunstliebhaber Walter Keane. Erstmals kann sie ihre kreative Ader aus-leben. Walter liebt ihre Bilder von Kindern mit großen traurigen Augen. Er zeigt gro-ßen Erfindungsreichtum in deren Vermark-tung als Kunst, die sich jeder leisten kann. Doch Margarets Preis für die immer popu-lärer werdenden Bilder ist hoch. Weil Walter sich von Beginn an als deren Schöpfer ausgegeben hat, muss sie diese Lüge aufrechterhalten - sogar vor ihrer Tochter. Ohne seine skurrilen Vorlieben erzählt Burton von einer Künstlerin, die sich von ihrem dominanten Mann zu befreien lernt. Amy Adams wurde für ihre Leistung in diesem Jahr mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

 

Film ansehen

Special zum Film "Elser - Er hätte die Welt verändert"

140415 Elser

Vorstellung des Films mit Interviews und Filmausschnitten - Christian Friedel - Georg Elser - war am 09. april 2015 im CinemaxX Magdeburg - wir trafen ihn zu einem Interview.

Regie: Oliver Hirschbiegel
Besetzung: Christian Friedel, Johann von Bülow, Katharina Schüttler, Burghart Klaußner

Die Geschichte: Während der Jubiläumsrede Hitlers am 8. November 1939 wird ein Mann an der Grenze zur Schweiz wegen des Besitzes verdächtiger Gegenstände festgenommen. Nur Minuten später explodiert im Münchner Bürgerbräukeller unmittelbar hinter dem Rednerpult des „Führers“ eine Bombe und reißt acht Menschen in den Tod. Der Mann ist Georg Elser (Christian Friedel), ein Schreiner aus dem schwäbischen Königsbronn. Als man bei ihm eine Karte des Anschlagsortes und Sprengzünder findet, wird er dem Chef der Kripo im Reichssicherheitshauptamt Arthur Nebe (Burghart Klaußner) und dem Gestapochef Heinrich Müller (Johann von Bülow) zum Verhör überstellt. Von ihnen erfährt Elser, dass sein Vorhaben gescheitert ist - dass der Mann, den er töten wollte, um das Blutvergießen des gerade begonnen Weltkriegs zu verhindern, den Bürgerbräukeller 13 Minuten vor der Explosion verlassen hat. Tagelang wird Elser von Nebe und Müller verhört, tagelang hält er ihren Fragen stand. Bis er schließlich gesteht - und die Geschichte seiner Tat schildert. So erinnert sich Elser, wie der Nationalsozialismus langsam in seinem Heimatdorf metastasierte. Wie er versuchte, sich gemeinsam mit seinem besten Freund Josef Schurr (David Zimmerschied) und wenigen anderen dagegen zu stellen. Wie er Elsa (Katharina Schüttler) kennen lernte, sich in sie verliebte, sich wegen seiner Pläne aber von ihr, seinen Freunden und seiner Familie abwenden musste. Und wie er schließlich handelte - wie er die Bombe baute und am Anschlagsort in nächtelanger Arbeit einbaute. Er, der seine Tat ganz allein beging, wie er Nebe und Müller immer wieder beschwört, die ihn foltern, um Hintermänner zu finden. Nach den Verhören kommt er in die KZs Sachsenhausen und Dachau - wo Georg Elser schließlich auf Befehl Hitlers am 9. April 1945 ermordet wird. Nur wenige Tage vor Ende des Kriegs.

Special sehen

Interview zum Film „bestefreunde“

110315 BesteFreundeInterview mit Katherina Wackernagel, alias Susi Q., und dem Regisseur Jonas Grosch zu ihrem Film "bestefreunde" im Studiokino Magdeburg.

Als selbständige Journalistin bereist die Mittdreißigerin Susi Q. (Katharina Wackernagel) gemeinsam mit ihrem besten Freund MARK (Sebastian Schwarz) die Welt, um ihre Erlebnisse in Blogs zu veröffentlichen. Die beiden leben von der Hand in den Mund, der Weg ist das Ziel und ein Morgen soll es sowieso nicht geben. Doch als sie wieder zurück in Berlin sind und Mark VIVIAN (Tina Amon Amonsen) kennenlernt, ändert sich schlagartig alles. Mark wird sesshaft und hat plötzlich keine Zeit mehr für Susi Q. Der windmühlenartige Kampf um eine verlorene Freundschaft, wird in „bestefreunde“ zu einer humorvollen Parabel über Susi Q’s ungeliebte Erkenntnis erwachsen werden zu müssen.

Film ansehen

Dokumentation „Wiedersehen mit Brundibar"

031214 Kinolust Theater BrundibaerRegisseur Wolfsperger folgte der Jugendtheatergruppe der Berliner Schaubühne bei den Vorbereitungen für ihr neues Stück. Als den jungen Schauspielern gesagt wird, was sie erwartet, verdrehen viele die Augen: Es geht schon wieder um den Holocaust. Die Hintergründe der Kinderoper "Brundibár" sind alles andere als leichte Kost. Uraufgeführt wurde das Theaterstück 1942 im KZ Theresienstadt. Inhaftierte Kinder spielten es über 50 Mal. Die Nazis haben "Brundibár" in den Propagandafilm "Theresienstadt" eingebaut. Sie wollten der Au-ßenwelt vortäuschen, dass die Deportier-ten glücklich seien. Tatsächlich war "Brundibár" Ausdruck eines verzweifelten Verlangens nach einer normalen Kindheit. Als die Schauspieler das KZ besichtigen, wird ihr Interesse an dem Stoff geweckt…

Die Oper Halle zeigt aktuell das Stück als Kinderoper: 14. Januar 2015 10:00 Uhr, 17. März 2015 10:00 Uhr, 21. April 2015 09:30 Uhr und 11:00 Uhr sowie 24. Juni 2015 10:00 Uhr

http://buehnen-halle.de/kalender/produktion/brundibar-2014-2015

Film ansehen

Dokumentation „Arteholic"

051114 Kino ArteholicFilm- und kunstlegende Udo Kier ist Arteholic. Er lebt und atmet Kunst. Er ist ein Kunstsüchtiger, ein lebendes Kunstwerk. Kier besucht die legendären Tempel der Moderne: Das Frankfurter Städel, das Museum Ludwig in Köln, das Kunstmuseum in Bonn, den Hamburger Bahnhof in Berlin, das Louisiana Museum bei Kopenhagen, das Centre Pompidou in Paris. Auf seiner Reise trifft er auf viele alte Freunde und Weggefährten. Mit ihnen begibt er sich auf einen Trip durch die Welt der Kunst. Eine spannende Synthese klassischer Gegenwartskunst und subversiver Kunstrebellen. Regisseur Hermann Vaske begleitet Kier.

 

Film ansehen

filmische Biografie "Unbroken"

140115 UnbrokenDie filmische Biografie „Unbroken“ erzählt die bewegende Geschichte des amerikanischen Langstreckenläufers Louis Zamperini, der1936 an den Olympischen Spielen in Berlin teilnimmt, später im II. Weltkrieg kämpft und fasst daran zerbricht. Für das Drama „Unbroken“ zeichnet sich keine Geringere als Angelina Jolie verantwortlich. 

 

 

Film ansehen

Tragikomödie mit kuriosen Titel

140115 EineTaubesitztaufdemZweig„Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach“. Entstanden unter der Regie des Schweden Roy Andersson. Er hat in 40 Jahren nur fünf Filme gemacht - ohne nachvollziehbare Handlung. Sein neuer Streifen aber zeigt einen grandiosen Spielleiter mit einzigartigem Blick. Die Scherzartikelverkäufer Sam und Jonathan wollen den Menschen mit ihren Produkten Freude bereiten. Die zwei Chaoten ziehen von Tür zu Tür, die Welt ein wenig bunter zu machen. Und um sie herum passieren die skurrilsten Dinge…  

 

Film ansehen

The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

TheimitaiongameDie Biografie des brillanten Mathematikers Alan Turing - gespielt von Benedict Cumberbatch. Nach einer unglücklichen Jugend beginnt dieser, sein volles Potenzial zu entfalten. Schnell gehört er zu den führenden Denkern in Großbritannien. Besonders was seine Theorien zu Rechenmaschinen angeht. Im II. Weltkrieg knackt er den Verschlüsselungsapparat Enigma.

 

 

 

Film ansehen